Londons Vorschläge für den Handel mit der EU, «Innovativ und nicht ausprobiert»

Die eine Hälfte der Grünen ist beim Staat angestellt, die andere Hälfte lebt vom Staat.

— Guido Westerwelle.

Londons Vorschläge für den Handel mit der EU, «Innovativ und nicht ausprobiert»

von Gerald Hosp, London 15.8.2017,

London will mit der Veröffentlichung von Positionspapieren seine Vision für die zukünftige Partnerschaft mit der EU darlegen. Den Auftakt macht die Zollpolitik.

Der Big Ben, das Wahrzeichen des britischen Parlaments, soll für die nächsten vier Jahre wegen Renovierungsarbeiten verstummen. Ein anderer Umbau, der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU, führt hingegen zu mehr Lärm und Hektik. In den kommenden Tagen wird die britische Regierung

https://www.nzz.ch/wirtschaft/londons-vorschlaege-fuer-den-handel-mit-der-eu-innovativ-und-nicht-ausprobiert-ld.1310822?mktcid=nled&mktcval=105_2017-8-16

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links