Adpunktum Daily Headlines

Handelsabkommen: Repressalien gegen Großbritannien erwartet

Großbritannien geht davon aus, dass das Europäische Parlament das Handelsabkommen zwischen der EU und dem UK nach dem Brexit ratifizieren werde. Unterdessen warf der französische Europaminister Clément Beaune den Briten vor, Fischereirechte zu blockieren. Er , drohte, die EU könne mit „Vergeltungsmaßnahmen“ bei Finanzdienstleistungen reagieren.

 

Polizei-Department mit Cyber-Attacke angegriffen

Das Metropolitan Police Department in Washington DC hat mitgeteilt, dass sein Computernetzwerk durch eine gezielte Cyber-Attacke angegriffen worden sei. Eine Gruppe namens Babuk drohe Medienberichte zufolge damit, sensible Daten von Polizei-Informanten freizugeben.

 

100 Dollar für das Impfen

Der US-Bundesstaat West Virginia bietet jungen Menschen einen Sparbrief über 100 Dollar an, wenn sie sich gegen Covid-19 impfen lassen. Der Bundesstaat hofft, dass die Zahlung 16- bis 35-Jährige motiviert, sich impfen zu lassen.

 

Indien: Kapazitäten von Krematorien erschöpft

In Indiens Hauptstadt Delhi werden behelfsmäßige Krematorien in Betrieb genommener, da die regulären ausgelastet sind. Die Stadt Delhi meldete am Montag 380 Corona-Todesfälle. Indien hat in wenigen Tagen mehr als eine Million Covid-19-Fälle gemeldet.

 

Großbank HSBC über den Erwartungen

Die HSBC-Großbank hat einen höheren Gewinn als erwartet gemeldet. Die Bank meldete für den Zeitraum von Januar bis März 2021 einen Gewinn von 5,8 Milliarden US-Dollar nach 3,2 Mrd. US-Dollar im Vorjahreszeitraum. Mehr als die Hälfte des Gewinns sei in Asien erwirtschaftet worden.

 

Elon Musk mit starker Performance

Elon Musks Unternehmen Tesla ist mit einem Gewinnanstieg und mit Rekordauslieferungen seiner Elektroautos in das Jahr 2021 gestartet. Der Gewinn in den ersten drei Monaten des Jahres habe bei 438 Millionen US-Dollar gelegen und damit über dem Vorjahreswert von 16 Millionen US-Dollar. Der höhere Gewinn sei durch den Verkauf von Bitcoin und Umweltgutschriften begünstigt worden. Der Umsatz des Unternehmens sei auf 10,4 Milliarden US-Dollar gestiegen. Im Vorjahresquartal habe dieser bei 6 Milliarden US-Dollar gelegen.

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links