Christentum und Kapitalismus, und die Ursachen vieler Irrtümer

Inflation ist die ultimative Steuer. Eine Steuer von der die Leute nicht wissen, dass sie besteuert werden. Eine Steuer für Leute, die an Papiergeld und an ihre Regierung glauben.

— Warren Buffett

Christentum und Kapitalismus, und die Ursachen vieler Irrtümer

„Der christliche Individualismus hat die Stadtmauern niedergerissen, die das Kollektiv schützten, und den Rechten des Einzelnen, wie der Gleichheit vor dem Gesetz, einen festen Platz eingeräumt. Er baute eine Gesellschaft auf, in der die Achtung der Rechte des Einzelnen, wie sie in der Bibel definiert sind, das Gemeinwohl darstellte. Am wenigsten wurde jedoch gegen den Teil der Mauer vorgegangen, der der Wirtschaft (Reichtum und Handel) vorbehalten war. So schnell wie der christliche Individualismus einen Teil der Mauer einriss, so schnell mauerten die Väter mit heidnischer Philosophie nach. Der heidnische Kollektivismus in Bezug auf Reichtum und Handel, der sich als Gemeinwohl ausgab, würde die wirtschaftliche Entwicklung für mehr als tausend Jahre in die Zukunft drängen…. Kirchenväter waren einem der Irrtümer des Aristoteles über einen gerechten Preis zum Opfer gefallen.

Der Schaden in Aristoteles‘ Denken rührte von seinem Beharren auf der Wertgleichheit im Tausch her, was die Theologen zu der Annahme verleitete, dass Kaufleute nur dann einen gerechten Tausch durchführten, wenn der Wert der getauschten Waren gleich war. Das war der gerechte Preis. Wenn der Preis nicht gleich war, hatte die Partei, die profitierte, die andere betrogen. Was die Sache noch verwirrender machte, war die Tatsache, dass Aristoteles der Meinung war, dass Waren einen intrinsischen Wert haben, der auf ihrem Prestige oder ihren Produktionskosten beruht. In Verbindung mit der Vorstellung, dass eine Person nur auf Kosten einer anderen gewinnen kann, führte die Gleichheit im Tausch zu der Schlussfolgerung, dass alle Händler, die einen Gewinn erzielen, ihre Kunden betrügen.“

Roger McKinney

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links