Der Neid – die sozialistische ‚Tugend‘

If men were angels, no government would be necessary. If angels were to govern men, neither external nor internal controls on government would be necessary.

— James Madison

Der Neid – die sozialistische ‚Tugend‘

„Gott hatte die moralischen Wesen ohne eine Neigung zum Bösen geschaffen, aber als sie sich gegen Gott auflehnten, veränderten sie die menschliche Natur, indem sie ihr eine Neigung zum Bösen gaben. Infolgedessen hat der Mensch die Fähigkeit zu großem Guten, aber auch zu noch größerem Bösen, und er neigt zu letzterem. Von den sieben Todsünden, zu denen sich die Menschheit am stärksten hingezogen fühlt, ist der Neid die tödlichste, am weitesten verbreitete und für die Wirtschaft am relevantesten… Die Menschheit kann wegen dieser angeborenen Neigung zum Neid keine utopische Gesellschaft umsetzen.“

Roger McKinney

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links