Parlamente – ‘Massenveranstaltungen’ mit Massenpsychologie

Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) bezeichnete sich als Demokratie, war aber ein Kerker und als sich die Kerkertür einen Spalt öffnete, begann das Volk aus dem selbst ernannten Paradies der Arbeiter und Bauern zu fliehen.

— Fürst Hans-Adam II. von Liechtenstein

Parlamente – ‘Massenveranstaltungen’ mit Massenpsychologie

„Die parlamentarischen Versammlungen weisen die meisten der Merkmale auf, die heterogenen, nicht anonymen Versammlungen gemein sind – Die Einfachheit ihrer Meinungen – Ihre Beeinflussbarkeit und ihre Grenzen – Ihre unzerstörbaren, festen Meinungen und ihre wechselnden Meinungen – Der Grund für das Überwiegen der Unentschlossenheit – Die Rolle der Führer – Die absolute Macht, die sie ausüben – Die psychologische Notwendigkeit, unter der die Führer stehen, im Allgemeinen von starrsinnigen Überzeugungen und engstirnig zu sein – Die Übertreibung der Stimmungen, ob gut oder schlecht, in den Versammlungen – Der Einfluss der Spezialisten bei technischen Fragen – Die Vorteile und Gefahren eines parlamentarischen Systems in allen Ländern – Es ist den modernen Bedürfnissen angepasst, aber es bedeutet finanzielle Verschwendung und die fortschreitende Beschneidung aller Freiheiten.

Außerdem stellt das parlamentarische System das Ideal aller modernen zivilisierten Völker dar. Das System ist Ausdruck der psychologisch irrigen, aber allgemein anerkannten Vorstellung, dass eine große Menschenmenge viel eher in der Lage ist, eine weise und unabhängige Entscheidung zu einem bestimmten Thema zu treffen, als eine kleine Anzahl.

In den parlamentarischen Versammlungen sind die allgemeinen Merkmale von Menschenmengen anzutreffen: intellektuelle Einfachheit, Reizbarkeit, Suggestibilität, Übertreibung der Gefühle und der überwiegende Einfluss einiger weniger Führer. Aufgrund ihrer besonderen Zusammensetzung weisen parlamentarische Versammlungen jedoch einige Besonderheiten auf, auf die wir kurz eingehen werden.

Die Einfachheit ihrer Meinungen ist eines ihrer wichtigsten Merkmale. Bei allen Parteien, vor allem aber bei den lateinischen Völkern, ist eine unveränderliche Tendenz zu beobachten, die kompliziertesten sozialen Probleme mit den einfachsten abstrakten Prinzipien und allgemeinen, auf alle Fälle anwendbaren Gesetzen zu lösen. Natürlich variieren die Prinzipien je nach Partei; aber allein aufgrund der Tatsache, dass die einzelnen Mitglieder Teil einer Menge sind, neigen sie immer dazu, den Wert ihrer Prinzipien zu übertreiben und sie bis zu ihren äußersten Konsequenzen zu treiben. Infolgedessen sind die Parlamente besonders repräsentativ für extreme Meinungen.

Das beste Beispiel für die geniale Vereinfachung von Meinungen, die den Versammlungen eigen ist, bieten die Jakobiner der Französischen Revolution. Dogmatisch und logisch bis in die Haarspitzen, mit einem Gehirn voller vager Allgemeinplätze, beschäftigten sie sich mit der Anwendung fester Prinzipien, ohne sich um die Ereignisse zu kümmern. Man hat ihnen zu Recht nachgesagt, dass sie die Revolution mitgemacht haben, ohne sie mitzuerleben. Mit Hilfe der sehr einfachen Dogmen, die ihnen als Leitfaden dienten, glaubten sie, die Gesellschaft von oben nach unten umgestalten zu können und eine hochentwickelte Zivilisation in eine sehr frühe Phase der sozialen Evolution zurückzubringen. Die Methoden, die sie zur Verwirklichung ihres Traums anwandten, trugen das gleiche Gepräge absoluter Naivität. In Wirklichkeit beschränkten sie sich darauf, alles zu zerstören, was sich ihnen in den Weg stellte. Sie alle – die Girondisten, die Männer des Berges, die Thermidorianer, usw. – waren alle von demselben Geist beseelt.

Parlamentarische Versammlungen sind sehr empfänglich für Suggestion; und wie bei allen Versammlungen geht die Suggestion von Führern aus, die über Ansehen verfügen; aber die Suggestibilität parlamentarischer Versammlungen hat sehr klar definierte Grenzen, die es zu beachten gilt“

Gustave Le Bon

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links