Der militärisch-industrielle Komplex (und heute der pharmazeutisch-industrielle Komplex)

Der Neid galt einst als eine der sieben Todsünden, bevor er unter neuem Namen zu einer der am meisten bewunderten Tugenden wurde. ‚Soziale Gerechtigkeit‘.

— Thomas Sowell

Der militärisch-industrielle Komplex (und heute der pharmazeutisch-industrielle Komplex)

„Diese Verbindung eines immensen Militärapparats und einer großen Rüstungsindustrie ist neu in der amerikanischen Geschichte. Der gesamte Einfluss – wirtschaftlich, politisch und sogar geistig – ist in jeder Stadt, jedem Bundesstaat und jedem Amt der Bundesregierung zu spüren. Wir erkennen die zwingende Notwendigkeit dieser Entwicklung an. Dennoch dürfen wir ihre schwerwiegenden Auswirkungen nicht übersehen. Es geht um unsere Arbeit, unsere Ressourcen und unseren Lebensunterhalt, aber auch um die Struktur unserer Gesellschaft selbst.

In den Regierungsgremien müssen wir uns davor hüten, dass der militärisch-industrielle Komplex ungerechtfertigten Einfluss erlangt, sei es gewollt oder ungewollt. Das Potenzial für den verhängnisvollen Aufstieg einer fehlgeleiteten Macht besteht und wird fortbestehen.

Präsident Dwight D. Eisenhower (Januar 1961)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links