Die Österreichische Monarchie vor dem Ersten Weltkrieg

Sobald mehr als die Hälfte der Bevölkerung eines Landes ihr Einkommen ganz oder teilweise vom Staat bezieht, ist eine Umkehr auf dem Weg in die Knechtschaft nicht mehr möglich.

— Roland Baader

Die Österreichische Monarchie vor dem Ersten Weltkrieg

„Die Monarchie war nicht ein historisches Überbleibsel, sondern die einzig mögliche Form für den Zusammenhalt von acht Nationen an Europas gefährlichster Grenze. Wer dafür eintrat, war allseits unpopulär, galt als ‚Streber‘, als ‚Reaktionär‘ – in einer Zeit des Fortschrittswahns ein vernichtendes Wort.“

Felix Somary (1955, über die Österreichische Monarchie vor dem Ersten Weltkrieg)

 

„Denke dir den Kaiser und seine Regierung auch nur für ein Jahr fort, und die Nationen werden übereinander herfallen. Die Regierung formt das Gitter, das den Zoo der wilden Tiere von der Außenwelt abtrennt, und es gibt nirgendwo anders so viele und so gefährliche politische Bestien wie bei uns.“

Dr. Simon Somary (über die Österreichische Monarchie vor dem Ersten Weltkrieg)

 

„Das Heilige Römische Reich hatte die völkerverbindende Rechtsgleichheit der römischen Kaiser mit der christlichen Lehre verbunden. Dank der Kontinuität einer mehr als sechshundertjährigen Regierung der Habsburger war viel von diesem Geist im Lande lebendig, ohne daß man die Ursache kannte. Man mochte über Monarchie sonst denken, wie man wollte – hier, auf diesem Vulkanboden, war sie das einzig mögliche, durch nichts anderes ersetzbar.“

Felix Somary (1955, über die Österreichische Monarchie vor dem Ersten Weltkrieg)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links