Staatliche Gewalt, Kriege, vertikale Gewalt und Revolutionen

Aber schauen Sie, wir haben jetzt jeden vierten Deutschen geimpft, diese Woche wird’s noch jeder fünfte werden…

— Jens Spahn (2021, CDU Bundesgesundheitsminister, im Interview)

Staatliche Gewalt, Kriege, vertikale Gewalt und Revolutionen

„In der idealen moralischen Welt gäbe es keine Staaten, und daher könnte es natürlich auch keine Außenpolitik geben…. (in) der reinen libertären staatenlosen Welt, in der Individuen und ihre angeheuerten privaten Schutzdienste ihre Gewaltanwendung strikt auf die Verteidigung von Person und Eigentum gegen Gewalt beschränken…..

Krieg … selbst ein gerechter Verteidigungskrieg, ist nur dann angemessen, wenn die Ausübung von Gewalt strikt auf die einzelnen Verbrecher selbst beschränkt ist. Wir können selbst beurteilen, wie viele Kriege oder Konflikte in der Geschichte dieses Kriterium erfüllt haben…..

Der Einsatz von Atomwaffen oder ähnlichen Waffen oder die Androhung eines solchen Einsatzes ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit, für das es keine Rechtfertigung geben kann (Tod Unschuldiger)…..

Da sich jeder Staat das Gewaltmonopol über ein Territorium anmaßt, solange seine Plünderungen und Erpressungen unwidersprochen bleiben, wird behauptet, dass in dem Gebiet ‚Frieden‘ herrscht, da die einzige Gewalt fortdauernd und einseitig vom Staat nach unten gegen seine Bevölkerung gerichtet ist. Ein offener Konflikt innerhalb des Gebiets bricht nur im Falle von ‚Revolutionen‘ aus, bei denen sich die Menschen gegen die Anwendung der Staatsgewalt gegen sie wehren. Sowohl der ruhige Fall des Staates ohne Widerstand als auch der Fall der offenen Revolution kann als ‚vertikale Gewalt‘ bezeichnet werden: Gewalt des Staates gegen seine Bevölkerung oder umgekehrt.“

Murray Rothbard (The State versus Liberty)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links