Tyrannei

Wo es keine Marktwirtschaft gibt, sind alle gesetzlichen Garantien der Freiheitsrechte wertlos. Was soll Pressefreiheit in einem Lande, in dem alle Druckereien von der Regierung verwaltet werden? Oder Versammlungsfreiheit, wenn alle Versammlungshallen Regierungseigentum sind?

— Ludwig von Mises

Tyrannei

„Der Tyrann, der, um seine Macht zu erhalten, jede Überlegenheit unterdrückt, die guten Menschen beseitigt, die Bildung und das Licht verbietet, jede Bewegung der Bürger kontrolliert und sie unter ständiger Knechtschaft hält, will, dass sie sich an Niedertracht und Feigheit gewöhnen, der überall seine Spione hat, um zu hören, was in den Versammlungen gesagt wird, und der Zwietracht und Verleumdung unter den Bürgern verbreitet und sie verarmen lässt, ist gezwungen, Krieg zu führen, um seine Untertanen beschäftigt zu halten und ihnen ein ständiges Bedürfnis nach einem Oberhaupt aufzuerlegen.“

Aristoteles

 

 

 

„Wenn ihr zu schwach seid, euch euer eigenes Gesetz zu geben, dann wird ein Tyrann sein Joch auf euch legen und sagen: ‚Gehorcht! Beißt die Zähne zusammen und gehorcht!‘ Und alles Gute und Böse wird im Gehorsam ihm gegenüber ertränkt werden.“

Friedrich Nietzsche

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links