Adpunktum Daily Headlines

Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten.

— Kurt Tucholsky

Adpunktum Daily Headlines

Russland bestreitet Cyberangriff auf Verteidigungsministerium
Russland bestreitet jegliche Verantwortung für den Cyberangriff auf das ukrainische Verteidigungsministerium.

Europäischer Gerichtshof lehnt Einsprüche ab
Der Europäische Gerichtshof hat die Einsprüche Polens und Ungarns gegen neue Sanktionen abgewiesen, mit der Mitgliedsländern, die demokratische Rechte und Freiheiten verletzten, die Mittel gekürzt werden sollen.

Äthiopien: Verbrechen der Rebellen
Tigrayanische Kämpfer hätten im vergangenen Jahr in zwei Städten der äthiopischen Region Amhara vorsätzlich Zivilisten getötet und Dutzende von Frauen und minderjährigen Mädchen vergewaltigt, so Amnesty International.

90 Millionen US-Dollar: Facebook legt Klage bei

Facebook hat sich bereit erklärt, 90 Millionen US-Dollar zu zahlen, um eine zehn Jahre alte Klage beizulegen.  Das Unternehmen wurde beschuldigt, die Internetaktivitäten von ehemaligen Facebook-Usern zu nutzen.

Prinz Andrew legt Klage bei
Prinz Andrew und seine Anklägerin Virginia Giuffre haben eine Klage wegen sexueller Nötigung gegen eine „unbestimmte Summe“ beigelegt, so Gerichtsakten.

Honduras: Ex-Präsident stellt sich der Polizei
Honduras Ex-Präsident Juan Orlando Hernandez hat sich der Polizei gestellt, nachdem ein Richter seine Verhaftung angeordnet hatte. Die USA hatten seine Auslieferung gefordert, da Hernandez mit Drogenhändlern in Verbindung stehen soll.

 

Russland noch im Angriffsmodus?
Obwohl Russland erklärte, dass die Manöver auf der Krim beendet seien und die Soldaten in ihre Garnisonen zurück kehrten, vermutet die Nato, dass es den Anschein habe, dass Russland seine militärische Aufrüstung fortsetze. Die Nato stützt sich dabei auf US-Berichte, die davon ausgehen, dass russischen Streitkräfte bereits heute die Ukraine angreifen könnten.

 

 

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links