Finanzialisierung und Realwirtschaft

Wenn man zehntausend Vorschriften erlässt, zerstört man jede Achtung für das Gesetz.

— Winston Churchill

Finanzialisierung und Realwirtschaft

„Der wirtschaftliche Zweck der Kapitalmärkte besteht darin, eine Verbindung zwischen Sparern und Kreditnehmern für die Finanzierung produktiver Investitionen herzustellen. Finanzunternehmer wie Risikokapitalgeber, Händler und Spekulanten sind unerlässlich, um die beste Verwendung der verfügbaren Ersparnisse vorherzusagen und das Risiko in einer unsicheren Welt zu tragen. Aber eine Gesellschaft kann nicht gedeihen, indem sie immer größere Mengen von Papierscheinen druckt, die Ansprüche auf reale Güter darstellen, und immer mehr Menschen dazu bringt, diese Scheine untereinander zu tauschen. Wir können nicht alle Daytrader sein: Jemand muss die Güter produzieren, die konsumiert werden.“

Robert Blumen

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links