Die Geldmenge ist immer ausreichend für die Wirtschaft

Wenn Plündern für eine Gruppe in der Gesellschaft zur Lebensart wird, schafft sie im Laufe der Zeit ein Rechtssystem, das dies legalisiert, und einen Moralkodex, der es glorifiziert.

— Frédéric Bastiat

Die Geldmenge ist immer ausreichend für die Wirtschaft

„Da das Funktionieren des Marktes dazu neigt, den endgültigen Zustand der Kaufkraft des Geldes in einer Höhe zu bestimmen, in der das Angebot an und die Nachfrage nach Geld zusammenfallen, kann es niemals einen Überschuss oder Mangel an Geld geben. Jedes Individuum und alle Individuen zusammen kommen immer in den vollen Genuss der Vorteile, die sie aus dem indirekten Austausch und dem Gebrauch des Geldes ziehen können, unabhängig davon, ob die Gesamtmenge des Geldes groß oder klein ist…. die Leistungen, die das Geld erbringt, können durch eine Veränderung des Geldangebots weder verbessert noch repariert werden…. Die Geldmenge, die in der gesamten Wirtschaft zur Verfügung steht, ist immer ausreichend, um für jeden alles zu sichern, was Geld tut und tun kann.“

Ludwig von Mises

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links