Kampf der Systeme, gut gegen böse

Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei.

— Thomas Jefferson (US-Präsident, 1743 – 1826)

Kampf der Systeme, gut gegen böse

„Zwei Systeme stehen der Welt bevor; das eine zielt darauf ab, den Anteil der Personen und des Kapitals zu erhöhen, die mit Handel und Transport beschäftigt sind, und daher den Anteil zu verringern, der mit der Produktion von Waren beschäftigt ist, mit denen gehandelt wird, mit notwendigerweise vermindertem Ertrag für die Arbeit aller; während das andere darauf abzielt, den Anteil zu erhöhen, der mit Arbeit im Bereich der Produktion beschäftigt ist, und den Anteil zu verringern, der mit Handel und Transport beschäftigt ist, mit erhöhtem Ertrag für alle, was dem Arbeiter gute Löhne und dem Eigentümer des Kapitals gute Gewinne bringt… Der eine will die ganze Welt auf das Lohnniveau der Hindus herabsetzen; der andere will den Standard der Menschen in der ganzen Welt auf unser Niveau anheben. Der eine strebt nach Verarmung, Unwissenheit, Entvölkerung und Barbarei, der andere nach wachsendem Reichtum, Komfort, Intelligenz, Handlungskombination und Zivilisation. Die eine strebt nach allgemeinem Krieg, die andere nach allgemeinem Frieden. Das eine ist das englische System; das andere können wir mit Stolz das amerikanische System nennen, denn es ist das einzige, das jemals entwickelt wurde, dessen Tendenz darin bestand, den Zustand der Menschen in der ganzen Welt zu verbessern und gleichzeitig anzugleichen.“

Henry C. Carey (Harmony of Interests, 1856)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links