Kolonialismus, British Empire

Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

— Friedrich Nietzsche

Kolonialismus, British Empire

„Lasst uns die gleiche Art von Gesellschaft gründen, eine Kirche für die Ausdehnung des britischen Reiches. Eine Gesellschaft, die ihre Mitglieder in jedem Teil des Britischen Reiches haben sollte, die mit einem Ziel und einer Idee arbeitet, wir sollten ihre Mitglieder an unseren Universitäten und Schulen platzieren und die englische Jugend beobachten, die durch ihre Hände geht, nur einer von tausend hätte vielleicht den Verstand und die Gefühle für ein solches Ziel, er sollte in jeder Hinsicht getestet werden, er sollte getestet werden, ob er ausdauernd ist, beredt, ohne Rücksicht auf die kleinen Details des Lebens, und wenn er als solcher gefunden wird, dann gewählt und durch einen Eid verpflichtet, für den Rest seines Lebens in seinem Land zu dienen. Er sollte dann von der Gesellschaft unterstützt werden, wenn er keine Mittel hat, und in den Teil des Reiches geschickt werden, in dem man ihn für nötig hält……

Zur und für die Gründung, Förderung und Entwicklung einer Geheimgesellschaft, deren wahres Ziel und Zweck die Ausdehnung der britischen Herrschaft über die ganze Welt sein soll. Die Kolonisierung aller Länder durch britische Untertanen, in denen die Mittel für den Lebensunterhalt durch Energie, Arbeit und Unternehmungsgeist erlangt werden können, und insbesondere die Besetzung des gesamten afrikanischen Kontinents, des Heiligen Landes, des Euphrattals, der Inseln Zypern und Kandia, ganz Südamerikas, der Inseln des Pazifiks, die bisher nicht im Besitz Großbritanniens waren, des gesamten malaiischen Archipels, dieser Teile Chinas und Japans durch britische Siedler, [und] die endgültige Wiederherstellung der Vereinigten Staaten von Amerika als integraler Bestandteil des Britischen Empire.“

Cecil Rhodes (1853-1902)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links