Fiat-Geld – Ponzi-System

Wahnsinn bei Individuen ist selten, aber in Gruppen, Nationen und Epochen die Regel.

— Friedrich Nietzsche

Fiat-Geld – Ponzi-System

„Welchen größeren Verstoß gegen die Regel ‚Du sollst nicht stehlen‘ könnte es geben als ein schuldenbasiertes Ponzi-System, bei dem internes Geld verwendet wird, um legale Ansprüche auf die meisten wertvollen Ressourcen der Welt aufzusaugen, während der Wert des konkurrierenden externen Geldes aktiv unterdrückt wird, um die Ansprüche der Menschen darauf zu verteidigen?

Das ist es, was Poszar meint, wenn er sagt, wir bewegen uns weg vom inneren Geld hin zum äußeren Geld. Inneres Geld wird durch Regeln und Gesetze geschaffen, nicht durch Märkte. Außengeld wird durch Arbeit, Zeit und menschlichen Einfallsreichtum geschaffen. Es ist symbolisiertes Humankapital.

Das ist die eigentliche Bedeutung von Poszars Anmerkung, dass wir uns einem neuen Bretton-Woods nähern, in dem das Außengeld das Innengeld als Reservewert des Finanzsystems ersetzen wird.

Der Westen hat sich dummerweise auf einen Kampf mit dem einen Land, Russland, eingelassen, das über die Rohstoffe verfügt, die benötigt werden, um die Welt zu regieren und diese Rückkehr zu einem auf Fremdgeld basierenden System herbeizuführen.

Poszar argumentiert zu Recht, dass das System des inneren Geldes nur funktioniert, wenn Rohstoffe innerhalb enger Spreads gehandelt werden, d.h. es gibt fast keine geografische Arbitrage. Das ist eine andere Art zu sagen, dass dieses Scheißgeld nur dann sinnvoll ist, wenn jeder Vertrauen in das System hat, weil die Rohstoffpreise nicht wirklich unter systemischem Stress stehen.“

Tom Luongo

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links