Theorie der Dummheit

Niemand wird mehr gehasst, als derjenige der die Wahrheit sagt.

— Platon

Theorie der Dummheit

„Weder Proteste noch Gewaltanwendung bringen hier etwas; Gründe stoßen auf taube Ohren; Tatsachen, die dem eigenen Vorurteil widersprechen, braucht man einfach nicht zu glauben – in solchen Momenten wird der dumme Mensch sogar kritisch, und wenn Tatsachen unwiderlegbar sind, werden sie einfach als belanglos, als nebensächlich beiseite geschoben….

Es gibt Menschen, die sind von bemerkenswerter geistiger Beweglichkeit und doch dumm, und andere, die sind intellektuell ziemlich dumm und doch alles andere als dumm….

Der Eindruck, den man gewinnt, ist nicht so sehr, dass Dummheit ein angeborener Defekt ist, sondern dass Menschen unter bestimmten Umständen dumm gemacht werden oder dass sie dies zulassen….

Sie ist eine besondere Form der Einwirkung historischer Umstände auf den Menschen, eine psychologische Begleiterscheinung bestimmter äußerer Bedingungen. Bei näherer Betrachtung zeigt sich, dass jeder starke Machtzuwachs im öffentlichen Raum, sei er politischer oder religiöser Natur, einen großen Teil der Menschheit mit Dummheit infiziert….

Der Prozess, der hier am Werk ist, besteht nicht darin, dass bestimmte menschliche Fähigkeiten, zum Beispiel der Intellekt, plötzlich verkümmern oder versagen. Vielmehr scheint es so zu sein, dass der Mensch unter dem überwältigenden Einfluss der aufkommenden Macht seiner inneren Unabhängigkeit beraubt wird und mehr oder weniger bewusst darauf verzichtet, eine autonome Position gegenüber den entstehenden Umständen einzunehmen.

Die Tatsache, dass der dumme Mensch oft stur ist, darf uns nicht darüber hinwegtäuschen, dass er nicht unabhängig ist. Im Gespräch mit ihm hat man fast das Gefühl, es gar nicht mit einer Person zu tun zu haben, sondern mit Parolen, Schlagworten und dergleichen, die von ihm Besitz ergriffen haben. Er steht unter einem Bann, ist verblendet, wird missbraucht und in seinem Wesen missbraucht. Der so zu einem willenlosen Werkzeug gewordene Dumme ist auch zu allem Bösen fähig und gleichzeitig unfähig zu erkennen, dass es böse ist. Hier lauert die Gefahr des teuflischen Missbrauchs, der den Menschen ein für alle Mal vernichten kann.

Doch gerade an diesem Punkt wird deutlich, dass nur ein Akt der Befreiung, nicht der Belehrung, die Dummheit überwinden kann.“

Dietrich Bonhoeffer (Theory of Stupidity)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links