Die unsozialen Folgen der Inflationierung

Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts.

— Heinrich Heine

Die unsozialen Folgen der Inflationierung

„In Zeiten wie diesen, in denen uns die Übel einer unsoliden Finanzwirtschaft bedrohen, kann der Spekulant eine Ernte erwarten, die er aus dem Unglück anderer zieht, der Kapitalist kann sich durch Hortung schützen oder sogar Gewinn aus den Wertschwankungen ziehen; aber der Lohnempfänger – der als erster durch eine abgewertete Währung geschädigt wird – ist praktisch schutzlos. Er ist mit seiner Arbeit auf die Unternehmungen eines zuversichtlichen und umkämpften Kapitals angewiesen. Wenn ihm das nicht gelingt, ist seine Lage ungemildert, denn er kann weder das Unglück anderer ausnutzen noch seine Arbeit horten.“

Grover Cleveland (1837-1908, US-Präsident 1885, 1889 und 1893-1897)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links