Modern Monetary Theory, Keynesianismus, Anti-Kapitalismus – unsere Regierung als Sklave untergegangener Ökonomen

Hardly anyone talks of the table of virtues and vices anymore — which includes the Seven Deadly Sins — but in reviewing them, we find that they nicely sum up the foundation of bourgeois ethics, and provide a solid moral critique of the modern state.……….we do need to observe that vices and virtues — and our conception of what constitutes proper behavior and culture generally — have a strong bearing on the rise and decline of freedom.

— Llewellynn H. Rockwell Jr.

Modern Monetary Theory, Keynesianismus, Anti-Kapitalismus – unsere Regierung als Sklave untergegangener Ökonomen

„Die Ideen der Ökonomen und politischen Philosophen sind sowohl dann, wenn sie richtig sind, als auch dann, wenn sie falsch sind, mächtiger, als man gemeinhin annimmt. In der Tat wird die Welt von kaum etwas anderem beherrscht. Praktiker, die glauben, von jeglichem intellektuellen Einfluss befreit zu sein, sind in der Regel die Sklaven irgendeines untergegangenen Ökonomen.“

John Maynard Keynes

 

„Ich denke, wir sind uns einig, dass zumindest die gegenteilige Behauptung – dass eine inflationäre Politik langfristig das Beschäftigungswachstum fördert – völlig diskreditiert ist und dass eine auf dieser Behauptung basierende Politik, wann immer sie angewandt wurde, zu sehr schlechten Ergebnissen geführt hat.“

Ben S. Bernanke (Vorsitzender der Fed, 10. Juli 2007)

 

„Was diejenigen, die sich selbst als Planer bezeichnen, befürworten, ist nicht die Ersetzung des geplanten Handelns durch das Loslassen der Dinge. Es ist die Ersetzung der Pläne seiner Mitmenschen durch den eigenen Plan des Planers. Der Planer ist ein potentieller Diktator, der allen anderen Menschen die Macht nehmen will, nach ihren eigenen Plänen zu planen und zu handeln. Er strebt nur eines an: die ausschließliche absolute Vorherrschaft seines eigenen Plans.“
Ludwig von Mises

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links