Sabotage von Nord Stream 1 und 2

Vier feindselige Zeitungen sind mehr zu fürchten als tausend Bajonette.

— Napoleon Bonaparte

Sabotage von Nord Stream 1 und 2

„Um die sowjetische Gasversorgung, die Deviseneinnahmen aus dem Westen und die interne russische Wirtschaft zu stören, wurde die Software der Pipeline, die die Pumpen, Turbinen und Ventile betreiben sollte, so programmiert, dass sie nach einer angemessenen Zeitspanne durchdreht und die Pumpengeschwindigkeiten und Ventileinstellungen so verändert, dass ein Druck entsteht, der weit über das hinausgeht, was für die Verbindungen und Schweißnähte der Pipeline akzeptabel ist.“

Thomas C. Reed (2005, ehemaliger Luftwaffensekretär, der im Nationalen Sicherheitsrat diente, Buch mit dem Titel „At the Abysss: An Insider’s History of the Cold War“)

 

„Den USA ist es sicherlich nicht fremd, russische Pipelines ins Visier zu nehmen. Im Januar 1982 planten Ronald Regan und die CIA, die Wirtschaft der Sowjetunion zu zerstören, indem sie die damals verfügbare Technologie nutzten, um eine massive Explosion zu erzeugen.“

Martin Armstrong (28.9.2022)

 

Senator Ron Johnson: „Ich kann mir keinen besseren Weg vorstellen, um die russische Aggression zu bestrafen, als die erreichten Fortschritte rückgängig zu machen und, wenn irgend möglich, zu verhindern, dass Nord Stream 2 jemals fertiggestellt wird.“
Sen. Johnson: „…Maßnahmen zu ergreifen, die verhindern, dass das Projekt JEMALS in Betrieb genommen wird.“
Victoria Nuland: „…Wir erwarten, dass die Pipeline ausgesetzt wird.“
Ron Johnson: „Ich hoffe sehr, dass der Ausschuss für auswärtige Beziehungen des Senats eine Gesetzgebung auf den Weg bringt, die über eine bloße Aussetzung hinausgeht und die Pipeline dauerhaft beendet.“
Senator Ron Johnson und Victoria Nuland (2 2022)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links