Zentralbanken – ein marxistisches Kernelement

Hardly anyone talks of the table of virtues and vices anymore — which includes the Seven Deadly Sins — but in reviewing them, we find that they nicely sum up the foundation of bourgeois ethics, and provide a solid moral critique of the modern state.……….we do need to observe that vices and virtues — and our conception of what constitutes proper behavior and culture generally — have a strong bearing on the rise and decline of freedom.

— Llewellynn H. Rockwell Jr.

Zentralbanken – ein marxistisches Kernelement

„Die Rolle einer Zentralbank ist begrenzt: Sie soll die Währung kontrollieren, um Preise und Zinssätze einigermaßen stabil zu halten. . . . Diese Art von Zentralbank hätte ich unterstützen können. Aber die Federal Reserve Bank of the United States hat nie auf diese Weise funktioniert, und wahrscheinlich war das auch nie beabsichtigt. . . . Wir hätten nie darauf vertrauen dürfen, dass die Fed ihre Grenzen einhält….Der ultimative Zerstörer des US-Dollars war das Federal Reserve System, das als Hüterin der Währung gedacht war. …., die ursprüngliche Idee der Fed war eine gute: eine einheitliche, durch Gold gedeckte Währung bereitzustellen.“
Peter Schiff

„Das Federal Reserve System sollte also eine ‚Bank des Bankiers‘ sein, nicht ein Agent der nationalen Wirtschaftsführung. Diese Gründungsurkunde ist in den heutigen Diskussionen buchstäblich ausgelöscht worden.“
David Stockman (Die große Deformation)

„Da es selten der Fall ist, dass alle Einleger ihr gesamtes Gold zur gleichen Zeit abheben wollen, muss der Bankier nur einen Bruchteil seiner gesamten Einlagen in Gold als Reserven halten. Dies ermöglicht es dem Bankier, mehr als den Betrag seiner Goldeinlagen auszuleihen.“
Alan Greenspan (1966)

„Die Federal Reserve war keine solide Institution, die korrupt wurde. Sie war schon immer eine korrupte Institution und ist nur noch korrupter geworden.“
George Ford Smith

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links