‚Bestellte‘ wissenschaftliche Studien zur Umerziehung der Menschen bzw. für sonstige Manipulationsversuche, falsche Wissenschaftsgläubigkeit der Menschen

Eine ehemalige FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda ist heute Kanzlerin. Hätten Sie das für möglich gehalten?

— Oskar Lafontaine (2008)

‚Bestellte‘ wissenschaftliche Studien zur Umerziehung der Menschen bzw. für sonstige Manipulationsversuche, falsche Wissenschaftsgläubigkeit der Menschen

„Die Erkenntnis der unüberwindlichen Grenzen seines Wissens sollte den Studenten der Gesellschaft in der Tat eine Lektion der Demut lehren, die ihn davor bewahren sollte, ein Komplize in dem verhängnisvollen Bestreben der Menschen zu werden, die Gesellschaft zu beherrschen – ein Bestreben, das ihn nicht nur zu einem Tyrannen über seine Mitmenschen macht, sondern das ihn auch zum Zerstörer einer Zivilisation machen kann, die kein Gehirn entworfen hat, sondern die aus den freien Anstrengungen von Millionen von Individuen gewachsen ist.“

Friedrich August von Hayek (The Pretence of Knowledge, Lecture to the memory of Alfred Nobel, December 11, 1974)

 

„Wir können uns gewiss eine Maschine vorstellen, die so konstruiert ist, dass sie Worte ausspricht, die einer Veränderung ihrer Organe entsprechen. Aber es ist nicht vorstellbar, dass eine solche Maschine die Worte so anordnet, dass sie auf alles, was in ihrer Gegenwart gesagt wird, eine angemessen sinnvolle Antwort gibt, wie es selbst der dümmste Mensch tun kann.“

René Descartes (Cottingham, John, In Search of a Soul, Princeton University Press, 2020, p. 55.)

 

„Das Vertrauen in die unbegrenzte Macht der Wissenschaft beruht nur allzu oft auf dem falschen Glauben, dass die wissenschaftliche Methode aus einer vorgefertigten Technik besteht, oder darin, eher die Form als den Inhalt des wissenschaftlichen Verfahrens zu imitieren, als ob man nur einige Kochrezepte befolgen müsste, um alle sozialen Probleme zu lösen.“

Friedrich August von Hayek (The Pretence of Knowledge, Lecture to the memory of Alfred Nobel, December 11, 1974)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links