Missbrauch im Internet, Kinderporno nach Europa verlagert

Aber schauen Sie, wir haben jetzt jeden vierten Deutschen geimpft, diese Woche wird’s noch jeder fünfte werden…

— Jens Spahn (2021, CDU Bundesgesundheitsminister, im Interview)

Missbrauch im Internet, Kinderporno nach Europa verlagert

von Andres Wysling 3.4.2017,

Die Kinderpornografie ist im Internet von Amerika nach Europa «geflüchtet». Hier gibt es weniger Kontrollen als in den USA.

Fünf Länder spielen in der Kinderpornografie eine Schlüsselrolle. Auf Servern in diesen Ländern liegt die grosse Masse der Webpages (URL) mit einschlägigen Inhalten, nämlich in den

Niederlanden (37 Prozent),

den USA (22 Prozent),

Kanada (15 Prozent),

Frankreich (11 Prozent) und

Russland (7 Prozent).

………………………….

………………………….

https://www.nzz.ch/international/aktuelle-themen/missbrauch-im-internet-kinderporno-nach-europa-verlagert-ld.155023?mktcid=nled&mktcval=102_2017-4-3

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links