Nachrichten

11 Milliarden gegen den Wettbewerb, Bundeszuschuss für die Bahn

2019-11-12T14:25:58+01:00

Bahn-Konkurrenten sind empört: Neue Gelder für den Konzern seien wettbewerbswidrig und womöglich ein Versuch, das Stuttgart-21-Etatloch zu stopfen. BERLIN taz | Die im Klimapaket vorgesehenen Milliarden zur Stärkung des Eigenkapitals der Deutschen Bahn verzerren nach Auffassung der Konkurrenz Wettbewerb und sind europarechtswidrig. Zu diesem Schluss kommt ein Gutachten der Kanzlei CMS Hasche Sigle, das der Schienenverkehrsverband Mofair und das Netzwerk Europäischer Eisenbahnen (NEE) in Auftrag gegeben haben. Möglicherweise wolle die …………………….. https://taz.de/Bundeszuschuss-fuer-die-Bahn/!5640706/

11 Milliarden gegen den Wettbewerb, Bundeszuschuss für die Bahn2019-11-12T14:25:58+01:00

Grundrente: Linnemann und die Mittelstandsunion lehnen den Kompromiss ab

2019-11-12T14:25:08+01:00

Von Oswald Metzger Mo, 11. November 2019 Opposition innerhalb der CDU Carsten Linnemann bleibt bei seinem Nein zum Grundrentenkompromiss. Der Bundesvorsitzende der Mittelstandsunion in der CDU befürchtet einen Dammbruch für …………………………… https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/grundrente-linnemann-und-die-mittelstandsunion-lehnen-den-kompromiss-ab

Grundrente: Linnemann und die Mittelstandsunion lehnen den Kompromiss ab2019-11-12T14:25:08+01:00

Umfrage: Junge Europäer lieben Autos mit Verbrennungsmotoren

2019-11-12T14:24:04+01:00

Mo, 11. November 2019 Von wegen Elektromobilität Gute Nachrichten in tristen Zeiten für die Automobilindustrie. Laut einer internationalen Umfrage besitzen die meisten jungen Erwachsenen - und gerade die Deutschen - entweder schon ein Auto oder wollen demnächst eines kaufen. Vom Elektro-Antrieb ist nur eine Minderheit überzeugt. …………………….. https://www.tichyseinblick.de/wirtschaft/umfrage-die-jungen-europaeer-lieben-autos-mit-verbrennungsmotoren

Umfrage: Junge Europäer lieben Autos mit Verbrennungsmotoren2019-11-12T14:24:04+01:00

Die Klimaschutzbilanz fällt verheerend aus

2019-11-12T12:01:03+01:00

Von Andreas Mihm, Berlin Aktualisiert am 11.11.2019 Die 20 wichtigsten Länder der Erde verantworten 80 Prozent der weltweiten Emissionen. Doch ein Bericht zeigt: Die im Pariser Klimaabkommen vereinbarten Ziele werden sie wohl klar verfehlen. …………………… https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/klima-energie-und-umwelt/die-g-20-staaten-tun-zu-wenig-fuer-den-klimaschutz-16478544.html

Die Klimaschutzbilanz fällt verheerend aus2019-11-12T12:01:03+01:00

The Cost of Government Is Rising Much Faster than Housing and Healthcare

2019-11-12T11:59:27+01:00

11/09/2019 Bradley Thomas This year, as it has for several consecutive years now, the Tax Foundation reported that “Americans will collectively spend more on taxes in 2019 than they will on food, clothing, and housing combined.” ……………………… https://mises.org/wire/cost-government-rising-much-faster-housing-and-healthcare

The Cost of Government Is Rising Much Faster than Housing and Healthcare2019-11-12T11:59:27+01:00

Argentina Votes for More Inflation, Spending, and Economic Instability

2019-11-12T11:57:48+01:00

11/11/2019 José Niño Alberto Fernández and Cristina Fernández de Kirchner’s victory on October 27, 2019, has raised many questions about Argentina’s economic future. But the reversion to the Kirchener regime isn't as big a change as many presume. Outgoing ……………………… https://mises.org/wire/argentina-votes-more-inflation-spending-and-economic-instability

Argentina Votes for More Inflation, Spending, and Economic Instability2019-11-12T11:57:48+01:00

Boliviens Präsident Evo Morales tritt zurück, nachdem sich selbst Polizei und Militär von ihm abgewandt haben

2019-11-12T11:56:55+01:00

Gewaltsame Proteste, eine Welle von Abgängen in der Regierung und schliesslich die Abkehr der Sicherheitskräfte hatten Evo Morales isoliert. Nun beugt sich der umstrittene Langzeitpräsident dem Druck. ………………….. https://www.nzz.ch/international/boliviens-praesident-evo-morales-tritt-zurueck-ld.1521044?mktcid=nled&mktcval=102&kid=_2019-11-11

Boliviens Präsident Evo Morales tritt zurück, nachdem sich selbst Polizei und Militär von ihm abgewandt haben2019-11-12T11:56:55+01:00

Iran setzt auf «nukleare Erpressung»

2019-11-12T11:56:11+01:00

Iran weitet die Urananreicherung schnell aus und verabschiedet sich seinerseits vom Atomabkommen. Uranspuren in einem geheimen Lagerhaus nähren zusätzlich Zweifel, ob es Teheran jemals ernst war. …………………… https://www.nzz.ch/international/iran-das-regime-weitet-die-urananreicherung-schnell-aus-ld.1520998?mktcid=nled&mktcval=102&kid=_2019-11-11

Iran setzt auf «nukleare Erpressung»2019-11-12T11:56:11+01:00
Mehr Beiträge laden