Eigenkapitalvorschriften für US-Banken, Armdrücken Dimons gegen Kashkari

Hardly anyone talks of the table of virtues and vices anymore — which includes the Seven Deadly Sins — but in reviewing them, we find that they nicely sum up the foundation of bourgeois ethics, and provide a solid moral critique of the modern state.……….we do need to observe that vices and virtues — and our conception of what constitutes proper behavior and culture generally — have a strong bearing on the rise and decline of freedom.

— Llewellynn H. Rockwell Jr.

Eigenkapitalvorschriften für US-Banken, Armdrücken Dimons gegen Kashkari

Kolumne von Krim Delko, San Francisco 25.4.2017

Während die Chefs der amerikanischen Banken darauf hoffen, dass die hohen Eigenmittelvorgaben bald wieder abgeschafft werden, will ein erfahrener Bankenretter nichts davon wissen.

Die Banken wollen wieder frei Roulette spielen, und das dürfen wir nicht zulassen. In seiner Kritik an JP-Morgan-Chef Jamie Dimon benutzt Neel Kashkari zwar sanftere Worte. Doch seine Warnung ist

………………………..

……………………….

https://www.nzz.ch/finanzen/eigenkapitalvorschriften-fuer-us-banken-armdruecken-dimons-gegen-kashkari-ld.1288628?mktcid=nled&mktcval=105_2017-4-26

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links