EU prüft neue Regeln für Clearinghäuser, Brexit-Schatten über London

Mit dem ersten Glied ist die Kette geschmiedet. Wenn die erste Rede zensiert, der erste Gedanke verboten, die erste Freiheit verweigert wird, dann sind wir alle unwiderruflich gefesselt.

— Erik Satie

EU prüft neue Regeln für Clearinghäuser, Brexit-Schatten über London

von René Höltschi, Brüssel 4.5.2017,

Ein grosser Teil der Derivate in Euro werden über Clearinghäuser in London abgewickelt. Diese müssen nach dem Brexit möglicherweise in die EU übersiedeln oder sich eine EU-Aufsicht gefallen lassen.

Der Finanzplatz London hat Bedeutung weit über Grossbritannien hinaus. So werden zum Beispiel 75% aller Zinssatz-Derivate in Euro im Königreich abgewickelt, wie Valdis Dombrovskis, der für den Euro ……………………….

……………………….

https://www.nzz.ch/wirtschaft/eu-prueft-neue-regeln-fuer-clearinghaeuser-brexit-schatten-ueber-london-ld.1290577?mktcid=nled&mktcval=105_2017-5-5

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links