Selbstlob Wiens zur Wirtschaftsentwicklung, Warum Österreichs Regierung wenig für den Aufschwung kann

Eine ehemalige FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda ist heute Kanzlerin. Hätten Sie das für möglich gehalten?

— Oskar Lafontaine (2008)

Selbstlob Wiens zur Wirtschaftsentwicklung, Warum Österreichs Regierung wenig für den Aufschwung kann

von Matthias Benz, Wien 12.5.2017,

Österreichs Regierung befindet sich in einer Krise. Dabei habe man doch einen Wirtschaftsaufschwung herbeigeführt, loben sich ihre Exponenten. Das stimmt aber nur auf den ersten Blick.

Reinhold Mitterlehner wollte sich das nicht entgehen lassen. Wenige Stunden vor seinem kurzentschlossenen Rücktritt verschickte der Vizekanzler, ÖVP-Chef und Wirtschaftsminister am ……………………………

……………………………

https://www.nzz.ch/wirtschaft/selbstlob-wiens-zur-wirtschaftsentwicklung-warum-oesterreichs-regierung-wenig-fuer-den-aufschwung-kann-ld.1292693?mktcid=nled&mktcval=105_2017-5-12

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links