50 Jahre Sechstagekrieg, Die neue Heimat, die nicht sein darf

Wenn unser Land je in eine Diktatur rutscht, wird es durch die Unterlassung derer geschehen, die schweigen. Wir sind noch frei genug, um zu sprechen.

— Ayn Rand

50 Jahre Sechstagekrieg, Die neue Heimat, die nicht sein darf

von Christian Weisflog, Amman 5.6.2017,

Der Sechstagekrieg prägte die Identität der Palästinenser, aber auch die Länder, die viele Flüchtlinge aufnahmen. Vier Palästinenser in Jordanien erzählen von Vertreibung, Resignation und Widerstand.

Die Vorfreude auf den Krieg war gross im Westjordanland. Haifa Irshaid weiss noch genau, wie ihre Mutter von der baldigen Rückkehr der Palästinenser in ihre 1948 verlorenen Häuser schwärmte. «Du wirst das wunderschöne Jaffa und das Mittelmeer sehen», versprach sie ihrer zwölfjährigen Tochter. Die ………………………………

………………………………

https://www.nzz.ch/international/50-jahre-sechstagekrieg-die-neue-heimat-die-nicht-sein-darf-ld.1299312?mktcid=nled&mktcval=102_2017-6-5

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links