Großeinsatz der Polizei zum Fastenbrechen

Nennen Sie mir ein Land, in dem Journalisten und Politiker sich vertragen, und ich sage Ihnen, da ist keine Demokratie.

— Hugh Carleton Greene

Großeinsatz der Polizei zum Fastenbrechen

Von Alexander Wallasch Mi, 7. Juni 2017 New normal?

Schlägerei während des Ramadan – mittlerweile ortsübliches Brauchtum mit Bagatellcharakter oder Missbrauch des Gastrechts? Fassungslosigkeit macht sich breit.

Respekt und Vertrauen, welches man Flüchtlingen entgegen bringt, muss auf Gegenseitigkeit beruhen, ärgert sich ein Wolfenbütteler Stadtrat. Davon wäre man bisher ausgegangen. Aber eine große Randale nach dem „Fastenbrechen“ mit Großeinsatz der Polizei hätte ihn nun eines Besseren belehrt. Es gab verletzte Polizisten, Festnahmen und die Aussage der Polizeiführung, es handle sich hierbei nicht um Bagatellen.

………………………..

………………………..

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/alexander-wallasch-heute/grosseinsatz-der-polizei-zum-fastenbrechen/

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links