Machtpolitik in Afghanistan, China und Russland flirten mit den Taliban

Ohne den Goldstandard gibt es keine Möglichkeit, die Ersparnisse vor der Enteignung durch Inflation zu schützen. Es gibt dann kein sicheres Wertaufbewahrungsmittel mehr.

— Alan Greenspan

Machtpolitik in Afghanistan, China und Russland flirten mit den Taliban

von Britta Petersen, Delhi 26.6.2017,

Während der Westen sein Engagement in Afghanistan reduziert, versuchen China, Russland und auch Pakistan, mehr Einfluss zu gewinnen. Dafür ziehen sie selbst einen Deal mit den Taliban in Betracht.

Ein Fastenmonat mit ausserordentlich blutigen Anschlägen ist in Afghanistan zu Ende gegangen.

…………………………

…………………………

https://www.nzz.ch/international/great-game-um-afghanistan-chinesisch-russischer-flirt-mit-den-taliban-ld.1302806?mktcid=nled&mktcval=107_2017-6-25

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links