Äquidistanz – die Geißel des Qualitätsjournalismus

Der Kluge lernt aus allem und von jedem, der Normale aus seinen Erfahrungen und der Dumme weiß alles besser.

— Sokrates

Äquidistanz – die Geißel des Qualitätsjournalismus

Achgut.de, Markus Vahlefeld / 27.07.2017

Den berühmten Satz des Sportjournalisten und späteren Tagesthemen-Moderators Hanns Joachim Friedrichs, dass man sich als Journalist nicht gemein machen dürfe mit einer Sache, auch nicht mit einer guten, gehört inzwischen zum Standardrepertoire der Journalistenausbildung. Er ist zum Dogma der Äquidistanz geworden, nach der ein Journalist zu allen politischen Akteuren den gleichen ideologischen Abstand wahren möge. Wie das bei deutschen Journalisten, die zu 2/3 zu rot-grün tendieren und weniger berichten, als vielmehr belehren wollen, funktioniert, sei an zwei Beispielen untersucht.

http://www.achgut.com/artikel/aequidistanz_die_geissel_des_qualitaetsjournalismus

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links