China verbietet Namen wie „Muhammad“ und „Jihad“

Wenn Wahlen etwas ändern würden, wären sie verboten.

— Kurt Tucholsky

China verbietet Namen wie „Muhammad“ und „Jihad“

Von Michael Müller 27. April 2017

China verbietet Namen. Die Behörden haben eine Liste mit zwei Dutzend Namen bereitgestellt, die ab sofort nicht mehr vergeben werden dürfen. Darunter sind Namen wie „Muhammad“, „Arafat“ und „Jihad“. Grund ist der Kampf gegen Extremismus und Terror.

…………………

https://www.berlinjournal.biz/china-verbietet-namen-muhammad-jihad/

Beitrag teilen

Suche

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links