Bis zu 55 Geschichten erfunden Fälschungsskandal beim „Spiegel“

Ohne den Goldstandard gibt es keine Möglichkeit, die Ersparnisse vor der Enteignung durch Inflation zu schützen. Es gibt dann kein sicheres Wertaufbewahrungsmittel mehr.

— Alan Greenspan

Bis zu 55 Geschichten erfunden Fälschungsskandal beim „Spiegel“

Wie konnte ein Reporter dem Magazin so viele falsche Geschichten unterjubeln?

Artikel von: Frank Schmiechen veröffentlicht am 19.12.2018

Das Nachrichtenmagazin „Der Spiegel“ aus Hamburg ist laut Gründer Rudolf Augstein ein „Sturmgeschütz der Demokratie“, präsentiert sich als Musterbeispiel für seriösen Journalismus.

Doch dieses Image ist am Mittwoch mit einem lauten Knall vorerst in sich zusammengekracht.

……………………

https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/bis-zu-55-artikel-manipuliert-faelschungsskandal-beim-spiegel-59130932.bild.html

Beitrag teilen

Suche

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links