14. Mai 2021

Konservatismus ist nicht ein Hängen an dem, was gestern war, sondern ein Leben aus dem, was immer gilt.

— Antoine Comte de Rivaról (1753 – 1801)

14. Mai 2021

Israel beschießt Gazastreifen nach weiteren Raketenangriffen

Israelische Artillerie hat heute den nördlichen Gazastreifen beschossen, um ein Netzwerk von militärisch genutzten Tunneln im Inneren des Territoriums zu zerstören, so ein Militärsprecher. Außerdem wurden Bodentruppen an der Grenze zum Gazastreifen postiert. Bislang haben Palästinenser rund 1.800 Raketen auf Israel abgefeuert und das israelische Militär hat mehr als 600 Luftangriffe geflogen.

 

Über 24 Millionen Covid-Fälle

Die Zahl der registrierten COVID-19-Infektionen in Indien ist jetzt auf über 24 Millionen gestiegen. Mit eine Ursache: Die Corona-Doppelmutante B1617.

 

Ohne Maske in den USA

Die Centers for Disease Control and Prevention der USA haben die Richtlinien zum Tragen von Masken für vollständig geimpfte Menschen gelockert. Das hat zur Folge, dass vollständig Geimpfte sich in Menschenansammlungen im Freien und in den meisten Innenräumen ohne Maske aufhalten können.

 

Brasilien: Demonstrationen gegen Polizeigewalt

Tausende demonstrierten in Rio de Janeiro und Sao Paulo gegen Rassismus und Polizeibrutalität, nachdem letzte Woche 28 Menschen bei einer Anti-Drogen-Razzia in einer Favela in Rio getötet wurden. Der Polizeieinsatz war der tödlichste, der jemals von den Sicherheitskräften des Landes durchgeführt wurde. Nach Angaben von Zeugen seien viele der Opfer unbewaffnet gewesen.

 

Wieder Streit zwischen Armenien und Aserbaidschan

Armenien beschuldigte aserbaidschanische Truppen, die südliche Grenze zu überqueren und zu versuchen, Anspruch auf Territorium zu erheben. Letztes Jahr führten Armenien und Aserbaidschan einen Krieg um die abtrünnige Region Berg-Karabach. Der sechswöchige Konflikt forderte rund 6.000 Menschenleben und endete, nachdem Armenien weite Teile des Gebiets abtrat, das es seit Jahrzehnten kontrolliert hatte.

 

Russland will Spielfilm im Kosmos drehen

Russland will eine Schauspielerin und einen Regisseur in den Weltraum schicken, um den ersten Spielfilm im Kosmos zu drehen und außerdem einen japanischen Milliardär zur Internationalen Raumstation bringen. Die russische Raumfahrtbehörde kündigte das Filmprojekt an, nachdem die NASA im vergangenen Jahr bekannt gab, dass sie mit Tom Cruise einen Film auf der ISS-Station drehen will.

 

Pariser Polizei verbietet Anti-Israel-Demonstration

Die Pariser Polizei hat eine für Samstag geplante Solidaritätsdemonstration für die Palästinenser in der französischen Hauptstadt verboten. In einem ähnlichen Konfliktfall im Nahen Osten im Jahr 2014 war es zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten gekommen.

 

Tesla akzeptiert Bitcoin nicht mehr

Der von Elon Musk geführte Autokonzern Tesla will keine Zahlungen mehr in der Kryptowährung Bitcoin akzeptieren. Noch im Februar hatte die Tesla-Akzeptanz der Kryptowährung die Bitcoin-Aktie in die Höhe getrieben. Nach der heutigen Meldung von Musk, brach die Aktie um elf Prozent ein.

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links