17. Mai

Nichts ist in der Regel unsozialer als der sogenannte Wohlfahrtsstaat. Solche Wohltaten muß das Volk immer teuer bezahlen, weil kein Staat seinen Bürgern mehr geben kann, als er ihnen vorher abgenommen hat – und dann noch abzüglich der Kosten einer zwangsläufig immer mehr zum Selbstzweck ausartenden Sozialbürokratie.

— Ludwig Erhard (CDU)

17. Mai

Antisemitische Ausschreitungen in vielen deutschen Städten

Bei antiisraelischen Demonstrationen zeigten zum Teil gewaltbereite Demonstranten offen ihren Judenhass und Antisemitismus. Unter anderem palästinensische Fahnen wurden geschwenkt und die Vernichtung Israels gefordert. Islamisten riefen „Allahu akbar“. Die deutsche Polizei schritt weitestgehend nicht ein.

 

Nahost-Konflikt eskaliert weiter

Die israelische Luftwaffe hatte heute weiter Angriffe gegen den Gazastreifen geflogen. Ziel waren unter anderem wieder Bunkervorrichtungen der islamistischen Hamas.

 

Südafrika: Ex-Präsident vor Gericht

Der ehemalige südafrikanische Präsident, Jacob Zuma, muss sich seit heute wieder vor Gericht verantworten. Er ist wegen Korruption, Erpressung und Geldwäsche im Zusammenhang mit einem Waffendeal mit der französischen Rüstungsfirma Thales angeklagt.

 

Neuer Impfstoff geht in die Phase 3

Der französische Pharmakonzern Sanofi und das britische Unternehmen Glaxo Smith Kline meldeten positive Ergebnisse in den klinischen Studien ihres Covid-19-Impfstoffs.

Nach der positiven Phase-2-Studie des Impfstoffs, könne man jetzt in die Phase 3 übergehen.

 

150 Millionen Impfdosen für bedürftige Länder

Die Länder der G7 und der Europäischen Union könnten es sich leisten, mehr als 150 Millionen Impfdosen für bedürftige Länder zur Verfügung zu stellen, ohne ihre eigenen Ziele zu gefährden, erklärte die Unicef.

 

Nawalnys „Netzwerk“ vor Gericht

Ein russisches Gericht hat heute mit der Verhandlung gegen das „politische Netzwerk“ des inhaftierten Kremlkritikers Alexej Nawalny begonnen. Die Verhandlung finde unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

 

Neue Verfassung für Chile

Unabhängige Kandidaten und linke Parteien in Chile besetzen offenbar nach einer Wahl mehrheitlich ein Gremium mit 155 Personen, dass eine neue Verfassung ausarbeiten soll. Derzeit gilt noch die Verfassung aus den Zeiten der Militärdiktatur in Chile.

 

Kämpfe zwischen Taliban und Regierungstruppen

Die Kämpfe zwischen den Taliban und den afghanischen Regierungstruppen sind wieder entflammt. Es habe Zusammenstöße in den Außenbezirken von Lashkar Gah, der Hauptstadt von Helmand, gegeben.

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links