Perikles

Socialism is not just ruin camouflaged as equality. It is despair wrapped up in the rhetoric of hope.

— Hugo Gurdon

Perikles

„Wir lieben die Kunst mit maßvoller Zurückhaltung,

wir lieben den Geist ohne schlaffe Trägheit; Reichtum dient uns

der rechten Tat, nicht dem prunkenden Wort,

und seine Armut einzugestehen ist für niemanden schmählich,

ihr nicht zu entrinnen durch eigene Arbeit (gilt als) schmählicher.

Mit derselben Sorgfalt widmen wir uns dem Haus – wie dem

Staatswesen, und ist auch jeder von uns seinen eigenen Arbeiten

zugewandt, so zeigt er doch im staatlichen Leben ein

gesundes Urteil. Einzig und allein bei uns heißt doch jemand, der

nicht daran teilnimmt, nicht untätig, sondern unnütz,

und nur wir entscheiden in Staatsgeschäften selber oder denken

sie doch richtig durch, denn nicht schaden nach unserer Meinung

Worte den Taten, sondern vielmehr, sich nicht durch das Wort

vorher belehren zu lassen, ehe man an die nötige Tat herangeht.

Aber auch dadurch zeichnen wir uns aus,

dass wir kühnen Mut und kluge Überlegung bei allem,

was wir anfassen, in uns vereinen.“

Perikles (‚Gefallenenrede des Perikles‘,Thukydides –„Der Peloponnesische Krieg“, Athen, um 430 v. Chr.)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links