Der Beginn des Niedergangs der christlichen Kirche – Hybris, Habgier, Korruption

Nur die Lüge braucht die Stütze der Staatsgewalt, die Wahrheit steht von allein aufrecht.

— Thomas Jefferson

Der Beginn des Niedergangs der christlichen Kirche – Hybris, Habgier, Korruption

„Über eine Zeit von 60 Jahren, etwa zwischen 1470 und 1530, begegnet uns dieser weltzugewandte, säkulare Zeitgeist bei sechs Päpsten – fünf Italienern und einem Spanier – die ihn durch ein nie gekanntes Maß an Bestechlichkeit, Sittenlosigkeit, Habgier und eine verhängnisvolle Machtpolitik auf die Spitze trieben. Ihr Regiment ließ die Gläubigen verzweifeln und brachte den Heiligen Stuhl in Verruf, es mißachtete den Ruf nach Reformen, ließ alle Proteste, Warnungen und Anzeichen einer nahenden Revolte unbeachtet und endete schließlich in der Spaltung der einen Christenheit und dem Verlust der Hälfte des Kirchenvolkes an den Protestantismus. Diese Päpste waren der Torheit des Starrsinns verfallen, und sie hat, gemessen an den jahrhundelangen Feindseligkeiten und Bruderkriegen, die aus ihr hervorgingen, in der Geschichte des Abendlandes vielleicht nie schlimmere Folgen gehabt als in diesem Falle.“

Barbara Tuchmann

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links