Ukraine und die Vorgeschichte

Ich hasse alle Pfuscherei wie die Sünde, besonders aber die Pfuscherei in Staatsangelegenheiten, woraus für Tausende und Millionen nichts als Unheil hervorgeht.

— Johann Wolfgang von Goethe

Ukraine und die Vorgeschichte

„Leider scheinen sich die globalen Prozesse in eine Richtung zu bewegen, die Ihren Wünschen zuwiderläuft. Die Vereinigten Staaten von Amerika verlegen ihre Besatzungsarmeen in immer neuere Länder. Das war der Fall in Bosnien vor 9 Jahren. Das war der Fall im Kosovo (wo sie halfen, einen islamistischen Staat im Herzen Europas zu errichten). Wir haben es in den letzten 5 Jahren in Afghanistan und in den letzten 3 Jahren im Irak erlebt. Allerdings wird die Besatzung im Irak nicht lange überleben. Die Aktivitäten der NATO und, getrennt davon, der Vereinigten Staaten unterscheiden sich nicht, außer in kleinen Details. Die NATO ist sich darüber im Klaren, dass Russland nicht in der Lage ist, das Bündnis zu bedrohen, und deshalb baut die NATO ihren Militärapparat methodisch und hartnäckig von Osteuropa bis in den Süden des russischen Kontinents aus. Dies zeigt sich in der offenen Unterstützung verschiedener farbiger Revolutionen sowie in dem Paradoxon, dass nordatlantische Interessen dort Vorrang vor zentralasiatischen Interessen haben. All dies lässt kaum einen Zweifel zu: Die NATO ist dabei, Russland einzukreisen und es seiner Unabhängigkeit als Nationalstaat zu berauben. Um also Ihre Frage zu beantworten: Nein, ein Bündnis Russlands mit einer Nordatlantikvertrags-Organisation, die in verschiedenen Ecken unseres Planeten Gewalt anwendet, um die Saat einer Ideologie der modernen westlichen Demokratie zu pflanzen, wird die christliche Zivilisation nicht erweitern, sondern sie nur beenden……………..

Die Ereignisse in der Ukraine sind seit dem Referendum von 1991 mit seinen schlecht formulierten Optionen eine ständige Quelle des Schmerzes und der Wut für mich gewesen. Ich habe oft darüber geschrieben und gesprochen. Die fanatische Unterdrückung der russischen Sprache in der Ukraine (eine Sprache, die laut Umfragen von 60 % der Bevölkerung bevorzugt wird) ist eine bestialische Methode, die sich in erster Linie gegen die kulturellen Perspektiven der Ukraine selbst richtet. Die riesigen Gebiete, die nie Teil der historischen Ukraine waren, wie die Krim, Noworossija und der gesamte Südosten, wurden gewaltsam und willkürlich in das Territorium der modernen Ukraine eingegliedert und zur Geisel des Wunsches der Ukraine nach einem NATO-Beitritt gemacht. Unter der Präsidentschaft Jelzins gab es kein einziges Treffen mit dem ukrainischen Präsidenten, das nicht damit endete, dass Russland kapitulierte und alles akzeptierte, was die Ukraine verlangte. Jelzin hat die Schwarzmeerflotte aus Sewastopol abgezogen, was nicht einmal Chruschtschow in der UdSSR getan hat. Das alles ist ein einfältiger, ja einfältiger und grausamer Witz, der gegen die gesamte Geschichte Russlands im XIX. und XX. In Anbetracht dieser Umstände wird Russland die vielen Millionen russischsprachiger Völker in der Ukraine niemals in irgendeiner Weise verraten. Russland wird niemals das Ideal der Einheit mit ihnen aufgeben.“

Alexander Solschenizyn (Moscow News, Interview mit W. T. Trietjakow, 2006)

Beitrag teilen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on reddit
Share on vk
Share on odnoklassniki
Share on tumblr
Share on skype
Share on telegram
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links