Massenpsychose

Der Sozialstaat ist der älteste Trickbetrug der Welt. Zuerst nimmst du den Menschen still und heimlich Geld weg und dann gibst du ihnen einen Teil davon mit großem Getöse wieder zurück.

— Thomas Sowell

Massenpsychose

„Es handelt sich um eine bestimmte Art der Gruppenbildung, die die Menschen radikal blind für alles macht, was dem Glauben der Gruppe widerspricht. Auf diese Weise nehmen sie die absurdesten Überzeugungen als selbstverständlich hin. Um ein Beispiel zu nennen: Während der iranischen Revolution 1979 bildete sich eine Massenformation, und die Menschen begannen zu glauben, dass das Bildnis ihres Führers – Ayatollah Khomeini – auf der Mondoberfläche zu sehen sei. Jedes Mal, wenn der Vollmond am Himmel stand, zeigten die Menschen auf der Straße auf ihn und zeigten sich gegenseitig, wo genau Khomeinis Gesicht zu sehen war.

Ein zweites Merkmal eines Individuums, das sich im Griff der Massenbildung befindet, ist die Bereitschaft, individuelle Interessen zum Wohle des Kollektivs radikal zu opfern. Die kommunistischen Führer, die von Stalin zum Tode verurteilt wurden – in der Regel unschuldig an den gegen sie erhobenen Vorwürfen – akzeptierten ihre Urteile, manchmal mit Aussagen wie: „Wenn ich das für die kommunistische Partei tun kann, werde ich es mit Freude tun.“

Drittens werden die Individuen in der Massenbildung radikal intolerant gegenüber abweichenden Stimmen. Im Endstadium der Massenbildung begehen sie in der Regel Gräueltaten gegen diejenigen, die nicht mit der Masse mitgehen. Und was noch charakteristischer ist: Sie tun dies, als sei es ihre ethische Pflicht. Um noch einmal auf die Revolution im Iran einzugehen: Ich habe mit einer iranischen Frau gesprochen, die mit eigenen Augen gesehen hat, wie eine Mutter ihren Sohn beim Staat anzeigte und ihm mit ihren eigenen Händen die Schlinge um den Hals legte, als er auf dem Schafott saß. Und nachdem er getötet worden war, behauptete sie, eine Heldin zu sein, weil sie das getan hatte.“

Mattias Desmet

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links