Staatliche Plünderung und die daraus resultierende Gefahr für die Gesellschaft

Nennt man das Kind beim Namen und nennt es ‚Verstaatlichung‘, so wird aller Sozialismus unromantisch und nüchterner.

— Theodor Heuss

Staatliche Plünderung und die daraus resultierende Gefahr für die Gesellschaft

„Wenn ein Teil des Reichtums aus den Händen desjenigen, der ihn erworben hat, ohne seine Zustimmung und ohne Entschädigung an denjenigen übergeht, der ihn nicht geschaffen hat, sei es durch Gewalt oder durch List, dann sage ich, dass das Eigentum verletzt wird, dass Raub begangen wird. Ich sage, dass dies genau das ist, was das Gesetz immer und überall unterdrücken sollte. Wenn das Gesetz selbst das tut, was es unterdrücken sollte, dann sage ich, dass der Raub immer noch begangen wird, und zwar, sozial gesehen, unter verschärften Umständen. In diesem Fall ist aber nicht derjenige verantwortlich, der von dem Raub profitiert, sondern das Gesetz, der Gesetzgeber, die Gesellschaft selbst, und darin liegt die politische Gefahr.“

Frédéric Bastiat (The Law, 1850, ISBN: 978-1-933550-14-5)

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links