Frankreichs Einfluss in Afrika – heute Niger, damals Lybien

Derjenige, der zum ersten mal an Stelle eines Speeres ein Schimpfwort benutzte, war der Begründer der Zivilisation.

— Sigmund Freud

Frankreichs Einfluss in Afrika – heute Niger, damals Lybien

„Die Tresorräume der libyschen Zentralbank in Tripolis. Dieses Gold wurde vor der aktuellen Rebellion angehäuft und sollte zur Einführung einer panafrikanischen Währung auf der Grundlage des libyschen goldenen Dinars verwendet werden. Dieser Plan sollte den frankophonen afrikanischen Ländern eine Alternative zum französischen Franc (CFA) bieten. ….Französische Geheimdienstler entdeckten diesen Plan kurz nach Beginn der aktuellen Rebellion. …. Dies beeinflusste die Entscheidung von Präsident Nicolas Sarkozy, Frankreich zum Angriff auf Libyen zu verpflichten“.

Sydney Blumenthal (Mitarbeiter der Clinton-Stiftung, E-Mail an Hilary Clinton, 2011

Beitrag teilen

Suche

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links