Zentralbanken und Geldmonopol des Staates – Inflation und Ausplünderung der Bürger

Wenn die Regierung das Volk fürchtet, herrscht Freiheit. Wenn das Volk die Regierung fürchtet, herrscht Tyrannei.

— Thomas Jefferson (US-Präsident, 1743 – 1826)

Zentralbanken und Geldmonopol des Staates – Inflation und Ausplünderung der Bürger

Durch das Monopol der Geldschaffung erhält der Staat das stärkste Expropriationsinstrument, die Möglichkeit der Enteignung ohne Gesetz und Grenzen…. Gegenüber dem Ausmaß der Enteignung durch Geldmanipulation verblassen die Geldfälschungen des Mittelalters und Altertums…. Verkürzung von Metallgeld ist sichtbar und kann nur bis zu einem gewissen Grad fortgesetzt werden, Schaffung von Notengeld kann rasch und unmerklich gesteigert werden. Durch Beseitigung des Metallgeldes und Monopolisierung der Notenemission kann der Staat die Enteignung seiner Bevölkerung in kurzer Frist durchführen. Die Herrschaft über Steuer und Geld gibt dem großen Schuldner, dem Staat, die schnellste Möglichkeit der Entlastung. Es ist paradox, daß es dem Schuldner überlassen wird, die Geldzeichen zu schaffen, die ihn entschulden; ebenso eigenartig ist die Steuerpraxis, die von dem Grundsatz ausgehen darf, daß hundertfach verschlechtertes Geld ebensoviel zu gelten hat wie die vorherige Einheit…“

Felix Somary

 

„Inflation ist immer und überall ein monetäres Phänomen, und zwar in dem Sinne, dass sie nur durch einen schnelleren Anstieg der Geldmenge als der Produktion hervorgerufen wird und werden kann.“…. Wenn man den Leuten in Washington zuhört, sagen sie einem, dass die Inflation von gierigen Geschäftsleuten verursacht wird, oder dass sie von raffgierigen Gewerkschaften verursacht wird, oder dass sie von verschwenderischen Verbrauchern verursacht wird, oder dass es vielleicht diese schrecklichen arabischen Scheichs sind, die sie verursachen.“

Milton Friedman

Beitrag teilen

Suche

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links