Zentralbanken und Geldmonopol des Staates sind Kernbestandteile des Marxschen Kommunistischen Manifests

The welfare of the people in particular has always been the alibi of tyrants.

— Albert Camus

Zentralbanken und Geldmonopol des Staates sind Kernbestandteile des Marxschen Kommunistischen Manifests

„Die Fed verfügt über eine einzigartige Macht: Sie kann Geld aus dem Nichts erschaffen. Manchmal schafft sie riesige neue Mengen. Manchmal schafft sie geringere Mengen. Das Geld nimmt eine Vielzahl von Formen an und gelangt auf unterschiedliche Weise in das System. Und die Fed tut dies durch Techniken wie Offenmarktgeschäfte, Änderung der Reservesätze und Manipulation der Zinssätze, Operationen, die alle zur Geldschöpfung führen.

In Anbetracht der Tatsache, dass Geld die Hälfte jeder kommerziellen Transaktion ausmacht und dass ganze Zivilisationen buchstäblich auf der Grundlage der Qualität ihres Geldes aufsteigen und untergehen, sprechen wir von einer gewaltigen Macht, einer Macht, die im Schutze der Nacht fliegt. Es ist die Macht, Illusionen zu weben, die so lange erscheinen, wie sie andauern. Das ist der Kern der Macht der Fed.“

Ron Paul

 

 

„Was die angenommene Autorität irgendeiner Versammlung betrifft, Papiergeld oder Papier jeglicher Art zu einem gesetzlichen Zahlungsmittel zu machen, oder mit anderen Worten, zu einer Zwangszahlung, so ist dies ein höchst anmaßender Versuch willkürlicher Macht. Eine solche Macht kann es in einer republikanischen Regierung nicht geben: das Volk hat keine Freiheit – und das Eigentum keine Sicherheit – wo diese Praxis ausgeübt werden kann.“
Thomas Paine

Beitrag teilen

Suche

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links