Leviathan und Revolution

Um die Unabhängigkeit des Volkes zu bewahren, dürfen wir unserer Regierung nicht erlauben, uns mit ewigen Schulden zu belasten.

— Thomas Jefferson

Leviathan und Revolution

„Der Zehnte Verfassungszusatz wird ignoriert und als kuriose Erinnerung an die alten Zeiten abgetan. Von Lincoln über FDR bis hin zu LBJ und Obama ist der föderale Leviathan weit über alles hinausgewachsen, was die Gründerväter je erahnt haben.

Die Macht ist in DC konzentriert. Das Geld ist in New York konzentriert. Informationen – durch Big Tech und die Medien – sind an den Küsten konzentriert. All das führt dazu, dass sich die Amerikaner in Flyover Country zunehmend entrechtet, machtlos und wie feudale Leibeigene fühlen, die mehr als Untertanen denn als Bürger leben. Die Saat für eine moderne Rebellion wird gerade gesät.  Nicht gegen die Union.  Und auch nicht gegen die Verfassung.  Genau das Gegenteil ist der Fall.

Ironischerweise sind die heutigen Rebellen diejenigen, die aufstehen, um die Verfassung zu verteidigen. Die Tyrannen, die den Informationsfluss kontrollieren, haben den ersten Verfassungszusatz ausgehöhlt. Und dieselben Eliten an der Küste wissen, dass sie mit der Abschaffung des Zweiten Verfassungszusatzes beginnen müssen, um ihre Agenda voranzutreiben – und um den Widerstand in den Bundesstaaten auszulöschen.

Lenin, Hitler, Mao und in jüngster Zeit auch Hugo Chavez folgten der gleichen Vorgehensweise, indem sie Waffen verbieten ließen. Eine bewaffnete Bürgerschaft ist nicht mit totalitärer Kontrolle vereinbar. Wie Mao sagte: „Die Macht fließt aus dem Lauf einer Waffe“.

Ein verfassungswidriger vierter Zweig der Regierung – der berüchtigte tiefe Staat – verachtet die Bürger immer mehr, die er als „stinkende Walmart-Käufer“ abtut.  Die Bundesbehörden sind zu Waffen gegen ihre ideologischen Feinde geworden, die sie mit Hilfe von Lawfare zur Unterwerfung zwingen. Bürgerliche Freiheiten wie das Habeas-Corpus-Gesetz werden bequemerweise ignoriert.“

Gib Kerr (Oktober 2023)

Beitrag teilen

Suche

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links