Der selbstgerechte linke Mob – Hitler und Stalin waren ebenfalls ‚Sozialisten‘ und ‚links‘

Nennt man das Kind beim Namen und nennt es ‚Verstaatlichung‘, so wird aller Sozialismus unromantisch und nüchterner.

— Theodor Heuss

Der selbstgerechte linke Mob – Hitler und Stalin waren ebenfalls ‚Sozialisten‘ und ‚links‘

„Der Terror ist nichts anderes als schnelle, strenge, unnachgiebige Gerechtigkeit; er ist daher eine Emanation der Tugend.“

Robespierre (er lobte ausdrücklich Terror und Grausamkeit im Dienste dessen, was er für tugendhaft hielt)

 

„Wir sind stolz darauf, dass wir unsere YGLs (WEF Young Global Leaders) in Regierungen auf der ganzen Welt einschleusen können.“
Klaus Schwab

 

“My mission over the next 18 months of this campaign, and throughout my presidency, will be to end the corrupt merger of state and corporate power that is threatening now to impose a new kind of corporate feudalism on our country.”

Robert F. Kennedy Jr.

 

„Während des Zweiten Weltkriegs beschlossen die Oligarchen der Wall Street, dass die USA ein globales Imperium werden sollten. Diese Männer waren mit den Spitzen der Macht in den Medien, im Großkapital und in der Politik verbunden. Ihr enormer Reichtum und ihre Macht ermöglichten es der US-Machtelite, der amerikanischen Öffentlichkeit ihre Pläne zu verkaufen. ….. In der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg wurden wichtige Institutionen geschaffen, die es den USA ermöglichen sollten, das imperiale Projekt im In- und Ausland zu steuern. Dazu gehörten die Medien – nicht nur befreundete Medienmagnaten, sondern auch ein neuer Geheimdienst, die CIA. Die Agentur sollte dazu dienen, Politik und Medien zu manipulieren und zu steuern, um das „nationale Interesse“ zu fördern – sprich: die imperialen Interessen der Wall-Street-Oberwelt. Die US-Eliten verließen sich auch auf die CIA, um riesige Netzwerke von umfunktionierten „Ex“-Faschisten und anderen paramilitärischen Akteuren zu verwalten. Der Medienmagnat und imperiale Publizist Henry Luce hat es vielleicht am besten ausgedrückt. Luce fasste den Kampf der US-Oligarchen im Zwielicht mit den Worten zusammen: „Freiheit braucht und wird einen viel größeren Lebensraum brauchen als Tyrannei.“ Dies war eine Anspielung auf das Nazikonzept des Lebensraums.

Aaron Good

 

 

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links