Zentralbanken und Geldmonopol des Staates als Medium für Betrug und Geldentwertung

Ist mir egal, ob ich Schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin. Nun sind sie halt da.

— Angela Merkel (Bundeskanzlerin, 2015)

Zentralbanken und Geldmonopol des Staates als Medium für Betrug und Geldentwertung

„Man braucht nur über den dramatischen Wertverlust des Dollars nachzudenken, der seit der Gründung der Fed im Jahr 1913 eingetreten ist. Die Waren und Dienstleistungen, die man 1913 für 1,00 Dollar kaufen konnte, kosten heute fast 21,00 Dollar. Man kann dies auch aus der Perspektive der Kaufkraft des Dollars selbst betrachten. Er ist auf weniger als 0,05 Dollar seines Wertes von 1913 gefallen. Man könnte sagen, dass die Regierung und ihr Bankenkartell zusammen 0,95 Dollar von jedem Dollar gestohlen haben, da sie eine unerbittliche Inflationspolitik betrieben haben.
Ron Paul (End the Fed)

Beitrag teilen

Suche

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links