Leviathan und Kriegstreiberei

Is ours a government of the people, by the people, for the people, or a kakistocracy rather, for the benefit of knaves at the cost of fools?

— Thomas Love Peacock

Leviathan und Kriegstreiberei

„Der Staat ist eine organisierte kriminelle Vereinigung. Er eignet sich den Reichtum durch Zwang an und wendet regelmäßig Gewalt an, was einen Verstoß gegen das Prinzip der Nicht-Aggression darstellt. Der Staat ist ein Parasit, der sich um jeden Preis aufrechterhält und mit allen Mitteln ausdehnt. Unabhängig von seinen vermeintlichen Führern wächst der Staat und vergrößert seine Macht auf Kosten seiner Wirte und anderer, die seinem Raubbau zum Opfer fallen.“

Michael Rectenwald

 

„Staaten sind Banden von Mördern, Plünderern und Dieben, umgeben von willigen Henkern, Propagandisten, Kriechern, Gaunern, Lügnern, Clowns, Scharlatanen, Dummköpfen und nützlichen Idioten – [der Staat ist] eine Institution, die alles beschmutzt und befleckt, was sie berührt.“

Hans-Hermann Hoppe

 

„Staaten sind keine produktiven Unternehmen. Vielmehr sind Staaten kriminelle Banden, Schutzgelderpresser oder Mafias im großen Stil, die die produktiven Menschen zu ihrem eigenen Vorteil und dem ihrer Mitglieder, Freunde und Unterstützer besteuern oder anderweitig abzocken – und als solche müssen sie erkannt werden. Mit dieser grundlegenden und ernüchternden Einsicht im Hinterkopf wird viel mentaler Nebel und Verwirrung sofort ausgeräumt.

Bandenkriege, bei denen es in der Regel um territoriale Fragen geht, sind also immer Kriege, die von rivalisierenden Bandenführern mit dem Geld, den Maschinen und den Arbeitskräften anderer Leute geführt werden (man denke nur an die Besteuerung und die Wehrpflicht!). Die Kosten des Krieges, ob offensiv oder defensiv geführt, werden also sozialisiert (während die möglichen Gewinne privatisiert werden), was einen Krieg wahrscheinlicher und langwieriger macht.“

Hans-Hermann Hoppe

 

Beitrag teilen

Suche

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links