Der Untergang von Imperien. Damals Rom. Heute Amerika?

Niemand wird mehr gehasst, als derjenige der die Wahrheit sagt.

— Platon

Der Untergang von Imperien. Damals Rom. Heute Amerika?

„Wie oft festgestellt wird, führte der außerordentlich schnelle Erfolg der römischen Expansion schließlich zu ihrem Niedergang. Bei der römischen Expansion wurden einheimische Ressourcen in Form von Geld und Arbeitskräften eingesetzt; die Belohnungen und der Reichtum kamen jedoch einer kleinen Gruppe von Aristokraten und Finanzinteressen zugute. Das römische Militär wurde in gewisser Weise zu einer Söldnertruppe für einige wenige, die von diesen Abenteuern in Form von Sklaven und Plünderungen profitierten. Der Staat bereicherte buchstäblich eine Gruppe von Aristokraten und Geschäftsinteressen, während andere verarmten. Bauernhöfe, die im Krieg verfallen waren, wurden von denjenigen aufgekauft, die von den Kriegen profitierten…

Die moderne Römische Republik, bekannt als die Vereinigten Staaten, wurde eindeutig nach dem Vorbild der Römischen Republik gegründet und benannte sogar den Capital Hill nach dem Kapitolinischen Hügel in Rom. Nach einem ähnlichen Muster des schnellen Wachstums und der Expansion und offenbar dem gleichen Fluch des schnellen Erfolgs zum Opfer gefallen, ist die amerikanische Republik ebenfalls zu einem willenlosen Körper geworden, der seiner Seele beraubt, lustlos, eine Hülle seines früheren Selbst. Der tiefe Staat hat der Verletzung noch eins draufgesetzt, indem er buchstäblich einen Zombie-Präsidenten eingesetzt hat, der als Metapher für die Zombie-Republik dient. Wie alle Republiken ist auch die amerikanische Republik so korrupt geworden, dass sie ihre repräsentative Funktion nicht mehr erfüllen kann.“

Dr. Joseph Sansoni (Juni 2024)

Beitrag teilen

Suche

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter
Wenn Sie zusätzlich zum monatlichen Newsletter die Daily Headlines abonnieren möchten, klicken Sie auch noch das entsprechende Feld an.

Neueste Beiträge

Weitere links