DenkMal

Fast 1000 Milliarden Euro

Der deutsche Target-Saldo ist eine bilanzielle Forderung der Bundesbank gegen das Eurosystem. Diese Forderung entstand, weil die Bundesbank im Auftrag anderer Notenbanken Geld geschaffen und es nach den Wünschen der ausländischen Auftraggeber für den Kauf von Gütern und Vermögenswerten, für die Schuldentilgung sowie auch für den Aufbau von Kassenbeständen in Deutschland bereitgestellt hat, während die anderen Zentralbanken im gleichen Umfang Geld eingezogen haben. Es handelt sich um einen öffentlichen Überziehungskredit zwischen den Notenbanken, weil es anderen Volkswirtschaften des Euroraums ermöglicht wurde, ohne private Auslandskredite aufzunehmen, einen Nettozustrom von deutschen Waren, Dienstleistungen und Vermögenstiteln zu bezahlen. http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/eurokrise/das-target-saldo-der-bundesbank-liegt-bei-1000-milliarden-euro-15694675.html?printPagedArticle=true#pageIndex_0

Donald Tusk und Viktor Orbán

tichyseinblick.de, Von Fritz Goergen, 15. Dezember 2017 Österreich als mögliches Politlabor für die im Denken und Handeln festgefahrenen Politiker Westeuropas habe ich schon ein paar Mal genannt. Donald Tusks Signal ermuntert mich zur Prognose, dass die überfälligen Anstöße zum Richtungswechsel in der EU, weg von noch mehr Zentralisierung und hin zu ganz viel Dezentralisierung aus den Staaten östlich der Linie Berlin-Rom kommen werden. Die Hymne, noch ist Polen nicht verloren, kann für ganz Europa Geltung entfalten. https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/donald-tusk-und-viktor-orban/

Die verschleppte Zinswende

Faz.net, VON PHILIP PLICKERT, 25.10.2017 Draghi plant indes noch lange keine Zinswende. Auch nach dem Ende des Anleihekaufprogramms werde der Leitzins noch für „ausgedehnte Zeit“ beim Null-Niveau gehalten, betont er. So ist wohl erst im Jahresverlauf 2019 ist mit der ersten Leitzinserhöhung zu rechnen. Im Oktober 2019 endet Draghis Amtszeit als EZB-Chef. Auf seinen Nachfolger, mutmaßlich Weidmann, wartet die undankbare Ausgabe, die Zentralbank aus dem Staatsfinanzierungssumpf wieder herauszuziehen. http://www.faz.net/aktuell/finanzen/finanzmarkt/ezb-geldpolitik-verfehlt-ziele-zum-nachteil-der-sparer-15261938.html

Die drei historischen Fehlentscheidungen von Angela Merkel

Angela Merkel ist seit elf Jahren Bundeskanzlerin. Gut möglich, dass sie im kommenden September wiedergewählt wird. Schlecht aber, wenn es dazu käme. Denn sie hat große Chancen verpasst und große Fehler zu verantworten. Von FOCUS-Online-Experte Bernd Lucke
  http://www.focus.de/politik/experten/video/politik-die-drei-historischen-fehlentscheidungen-von-angela-merkel_id_6125407.html?utm_source=facebook&utm_medium=social&utm_campaign=facebook-focus-online-wissen&fbc=facebook-focus-online-wissen&ts=201610271643

Flüchtlinge : Ein Geheimerlass zur Öffnung der Grenze?

Von Christian Hillgruber 21.01.2016

Muss auch das eine oder andere Staatshandeln um seiner Wirksamkeit willen gegenüber der Öffentlichkeit verborgen werden, gilt für Rechtsvorschriften unbedingt der Grundsatz der Publizität.
……………………….
……………………….

http://www.faz.net/aktuell/politik/staat-und-recht/fluechtlinge-ein-geheimerlass-zur-oeffnung-der-grenze-14024916.html

EZB-Studie Deutsche belegen beim Vermögen den letzten Platz

Von Sebastian Jost | Veröffentlicht am 09.04.2013
Ausgerechnet die Zyprer gehören zu den reichsten Bürgern der Euro-Zone, Deutschland steht am Ende der Rangliste. Das geht aus einer Studie der EZB hervor. Doch die Methodik hat erhebliche Tücken.
Die Zahl ist ein Politikum, und darum wurde sie wochenlang akribisch unter Verschluss gehalten. Wie reich die Zyprer im Vergleich zum Rest der Währungsunion sind, das sollte
  https://www.welt.de/wirtschaft/article115143342/Deutsche-belegen-beim-Vermoegen-den-letzten-Platz.html

Load More Posts