Zitate aus Werbeunterlagen der equinet Asset Management AG

Gib einem Hungernden einen Fisch, und er wird einmal satt, lehre ihn Fischen, und er wird nie wieder hungern.

— Laotse

Zitate aus Werbeunterlagen der equinet Asset Management AG

(heute Capitell Vermögens Management AG) und der

Universal Investment Gesellschaft mbH

 

Aus dem Flyer zum Europa Actio Matrix Universal Fonds, erstellt im Jahr 2002

(Hervorhebungen durch TOROS; laut Angaben von equinet und Universal waren alle Werbemassnahmen mit der Universal abgestimmt)

 

equinet Asset Management AG (heute Capitell Vermögens Management AG) veröffentlicht im Jahr 2002 zur Bewerbung des Fonds in Zusammenarbeit mit der Universal Investment Ges. mbH, Frankfurt, einen Flyer zu dem Europa Actio Matrix Universal Fonds:

 

Unter dem bescheidenen Motto „Nur die Besten sind gut genug“ wird die Anlagestrategie beschrieben (nahezu 100%-iges Investment in europäische Standardwerte und Indexzertifikate, Benchmark ist der DJ Euro Stoxx 50, auf Basis eines quanitativen Modells werden emotionslos die attraktivsten Einzeltitel aus dem Anlageuniversum gefiltert, um den Investmentprozess zu disziplinieren, werden klare Regeln für Über- und Untergewichtungen der Sektoren definiert, nur die Gewichtungen der Einzeltitel werden durch das Fondsmanagement bestimmt, zur konsequenten Minimierung der Risiken wird das Attraktivitätsprofil der Investitionen täglich kontrolliert, nur am Ende eines Kalenderjahres und in den ersten vier Wochen des Kalenderjahres wird eine benchmarkneutrale Strategie verfolgt (Anmerkung: tatsächlich wird der Fonds seit März 2003 mehr oder weniger durchgehend benchmarkneutral „verwaltet“, die Gebühren sind jedoch u.E. weiter exzessiv hoch).

 

Der in dem Flyer aufgezeigte Chart zeigt eine Outperformance des Modells zur Benchmark über einen Zeitraum von 9 Monaten von etwa 110% (in Worten: einhundertundzehn Prozent). (Anmerkung: die Performancezahlen wurden von einer deutschen KAG, der Universal Investment Gesellschaft mbH, Frankfurt, geprüft und genehmigt, der Flyer trägt unter anderem das Logo der Universal und ist in der Aufmachung ähnlich wie der offizielle Verkaufsprospekt zu dem Fonds).

 

Kernaussagen des Flyers:

(Hervorhebungen durch TOROS)

 

„Diszipliniert und erfolgreich mit System“

„Den Erfolg im Blick“

„Dauerhafte Outperformance der Benchmark auf jährlicher Basis“

„Das innovative Fondskonzept für europäische Aktien“

„Stärken und Schwächen erkennen und nutzen“

„..deshalb ist der Kurs einer Aktie und seine Entstehung eine der effizientesten Informationen der Börse. Diese Information, verarbeitet in dem eAM-System, ermöglicht dem Fondsmanagement des Europa Actio Matrix Universal die Auswahl aussichtsreicher Top-Performer. (Anmerkung: tatsächlich hat das Fondsmanagement überwiegend in Underperformer investiert, denn der Fonds gehört zu den schlechtesten seines Bereichs).

Der Beweis“: eine vergleichende Analyse mit dem DJ Euro Stoxx 50 (Simulation auf Basis realer Daten) zeigt eine deutliche Überlegenheit des beim Fondsmanagementprozess angewandten eAM-Systems (Anmerkung: angeblich handelte es sich um eine Realsimulation, es gibt jedoch Anhaltspunkte dafür, dass seitens equinet lediglich insignifikantes Backtesting gemacht wurde)

 

Die Capitell Vermögens Management AG wurde/wird geleitet von Peter Becker, Markus Korfmacher und Wolfgang Krappe, die Universal Investment Gesellschaft mbH wurde/wird geleitet von Bernd Wagner, Bernd Vorbeck, Markus Neubauer, Oliver Harth und Jochen Neynaber.

 

Der Fonds wurde nach etwas über 3 Jahren mit einer Underperformance zur Benchmark von über 30% liquidiert.

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links