Italiens Regierung scheut Reformen und Schuldenabbau, Auf einem schmalen Grat

Ein marxistisches System erkennt man daran, dass es die Kriminellen verschont und den politischen Gegner kriminalisiert.

— Alexander Solschenizyn

Italiens Regierung scheut Reformen und Schuldenabbau, Auf einem schmalen Grat

von Andrea Spalinger, Rom 20.4.2017,

Laut Ministerpräsident Gentiloni sind Reformen und Wachstum noch immer die wichtigsten Ziele der Regierung in Rom. Beides dürften die Italiener während seiner Amtszeit aber kaum mehr sehen.

Das Nein des Volkes zur Verfassungsreform im Dezember und der damit verbundene Rücktritt von Ministerpräsident Matteo Renzi waren für die Reformkräfte in Italien ein schwerer Schlag. Das von einigen an die Wand gemalte wirtschaftliche Chaos ist zwar ausgeblieben. Mit Paolo Gentiloni hat ein

…………………………

………………………….

https://www.nzz.ch/wirtschaft/italiens-regierung-scheut-reformen-und-schuldenabbau-auf-einem-schmalen-grat-ld.1287777?mktcid=nled&mktcval=105_2017-4-20

Beitrag teilen

Was ist unsere Aufgabe

Adpunktum liefert täglich eine parteiunabhängige, kritische Nachrichtenübersicht aus Quellen, die wir für zuverlässig halten, www.adpunktum.de.

Ziel ist es, den Lesern ein breites Spektrum an Informationen zu übermitteln. Adpunktum gibt auch einen monatlich erscheinenden, kostenlosen Newsletter heraus.

Newsletter

Neueste Beiträge

Weitere links